****Spiele mit! 5.7.2016 Start der Saisonvorbereitung der I. Herren****

Gib uns Deine Stimme

Mit ein paar Klicks den Jugendlichen Trainingsanzügen sponsorn

Die Sparkasse Holstein sponsort 60 Vereinen Trikots oder Trainingsanzüge. Da wir bislang keinen Sponsor haben, mit dessen Geld wir unsere afghanischen Jugendlichen aus dem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Klein Hansdorf mit Trainingsanzügen ausstatten können, ist dies eine wunderbare Gelegenheit!

Bitte helft mit Euren Klicks, dass auch wir zu den 60 gesponsorten Vereinen gehören. Hier kann geklickt werden:

https://trikotaktion.sk-holstein.de/search/view/1998#.V130GDVBHDA

Alle 24 Stunden darf erneut gevotet werden. Wer mit PC und Handy über mehrere IP-Adressen verfügt, kann auch zwei Stimmen an einem Tag abgeben :)

SVTB-Flüchtlingskicker

3:2 Niederlage im ersten Spiel gegen die Großhansdorfer

Seit November 2015 binden Chefcoach Herbert Schweim und Mannschaftskapitän der I. Herren  Georg Erdelbrock die unbegleiteten minderjährigen afghanischen Flüchtlinge aus Klein Hansdorf und syrische junge Männer aus Ahrensburg in den Trainingsbetrieb des SV T.-Bünningstedt ein. Die Erwachsenen konnten zum Teil schon für den Ligabetrieb spielberechtigt gemacht werden, doch gerade für die A-Jugendlichen gab es noch keine Möglichkeit, sich außerhalb des Trainings sportlich zu messen. Umso schöner, dass Richard Glischinski aus Großhansdorf anfragte, ob nicht ein Match zwischen den Flüchtlingskickern arrangiert werden könnte.

So gab es ein erstes "offizielles" Spiel für die Flüchtlingskicker des SVTB. Ausgestattet mit den Trikots der I. Herren fuhr man zum Auswärtsspiel nach Großhansdorf und konnte unter der Leitung von DFB-Schiedsrichter Thomas Lücke auf dem Kunstrasenplatz am Kortenkamp alles geben, was man im Training gelernt hatte. Die Defensive gehörte scheinbar nicht dazu, denn schnell gerieten die Jungs aus Klein Hansdorf gegen die Großhansdorfer in Rückstand. Zur Halbzeit lag man 2:0 zurück und Spielertrainer Georg Erdelbrock hatte in der Pause einiges zu regeln. Halbzeitansprache und Rückenwind halfen dann gewaltig und die Roten drehten mächtig auf. Zwar konnte Großhansdorf noch auf 3:0 erhöhen, doch Klein Hansdorf war in der zweiten Halbzeit spielbestimmend, erzielte zwei Tore und vergab die Chance auf den Ausgleich.

Kuriosum zwischendurch: Ein Flitzer ergatterte sich den Ball und marschierte aufs SVTB-Gehäuse zu. Nach einem Foulspiel seinerseits unterbrach Lücke das Spiel und stellte fest, dass der "Spieler" mangels Leibchen oder Trikot keiner Mannschaft zuzuordnen war. Weder Dari noch Arabisch halfen, um den Flitzer von seinem Foul zu überzeugen, auf Polnisch konnte Erdelbrock dann klären, dass er immer herzlich willkommen wäre, aber Trainingsbeteiligung und Absprache für die Aufstellung für ein Mitspielen erforderlich seien.

Flitzer hin oder her, am Ende stand eine 3:2 Niederlage fest, aber für die Mannschaft war das Match selber der Erfolg. Aufgrund des Ramadans muss eine Rückspiel am Schäferdresch etwas auf sich warten lassen, doch beim Beach-Soccer der Flens-Beach-Trophy und ggf. dem 7. AntiRa Fußballturnier Ahrensburg lassen sich im Juli weitere Spielgelegenheiten finden.

 

1:0 im Nachholspiel gegen Meddewade

Nach sieglosen Wochen Dreier im Kellerduell

Es war ein ziemlich mieses Spiel, das die beiden Mannschaften am vergangenen Dienstagabend am Schäferdresch ablieferten, aber beide Teams gingen personell auch auf dem Zahnfleisch. Über die vollen 90 Minuten war aber der SV T.-Bünningstedt die spielbestimmende Mannschaft und hatte die besseren bzw. überhaupt die Torchancen. Der Sieg ging somit vollkommen in Ordnung und Meddewade hätte sich über eine höhere Niederlage nicht beschweren können, denn Enver Hoxha und Kingsley Danquah ließen beste Chancen liegen. Da die Meddewader immer wieder mit hohen Bällen vor den Timmerhorner Kasten kamen, durften die Ammersbeker aber auch bis zuletzt um ihre Punkte zittern. In der 53. Minute hatte Enver Hoxha dann doch einmal getroffen und die Roten schleppten sich ins Ziel. Somit wird es in der kommenden Saison auch weiterhin A-Klassen-Fußball in Ammersbek geben.

Unterstützen Sie unsere Liga-Mannschaft. Werden Sie Partner der Liga!

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, kontaktieren Sie uns einfach !

 

Schreiben Sie eine Mail an:


Counter